Palliativzentrum Deggendorf DINGOLFING UND LANDAU UNSER ZUSÄTZLICHES ANGEBOT

Palliativmedizinischer Dienst Dingolfing – Landau

Die Palliativmedizinischen Dienste in Dingolfing und Landau sind ein zusätzliches Angebot zu den Hauptabteilungen

der jeweiligen Häuser und behandeln und begleiten die Patienten nicht nur in den jeweiligen Abteilungen, sondern auch in separat Ziel der palliativmedizinischen Dienste ist die Unterstützung der bestehenden therapeutischen Maßnahmen und damit Verbesserung der Lebensqualität u.a. durch gezielte Behandlung von medikamentösen Nebenwirkungen der laufenden Therapie.

Wenn sich die Patienten soweit wieder stabilisieren und/oder verbessern können, ist die Entlassung ins heimische Umfeld anzustreben. Bei zunehmender Verschlechterung des Allgemeinbefindens kann die Betreuung des Patienten bis zuletzt vor Ort gewährleistet und ein Sterben in Würde im klinischen Umfeld ermöglicht werden.
Angehörige haben hierbei die Möglichkeit, im jeweiligen Patientenzimmer mit zu übernachten.

Das Team der PMDs besteht aus einem Palliativarzt und einer Palliativpflegekraft. Ausserhalb der Regelzeit, wie auch grundpflegerisch und medizinisch, werden die Patienten von den Pflegekräften und Ärzten der jeweiligen Abteilung behandelt und versorgt. Bei Rückfragen ist jederzeit ein Palliativarzt erreichbar.

Palliativstation Deggendorf

Palliativstation Deggendorf

Die Palliativstation ist nicht Endstation. Das multiprofessionelle Team versucht mit vollem Einsatz, den Gesamtzustand zu stabilisieren und verbessern, um die Lebensqualität jedes einzelnen Patienten in seinem Sinne zu verbessern.

Unser Anspruch - Leitbild

Unser Anspruch – Leitbild

Die Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen braucht nicht nur eine besondere Qualifikation und spezielle Ausbildung, sondern auch eine tiefgehende Empathie und starke innere Haltung.

PalliDONIS – Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung

PalliDONIS – Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung

PalliDONIS bietet eine Möglichkeit für Patienten mit weit fortgeschrittenen Erkrankungen, damit sie trotzdem „zu Hause“ bleiben können. Durch die Vernetzung aller beteiligten Hilfsangebote und die Einbindung spezialisierter Ärzte und Pflegekräfte wird eine Entlastung der familiären Betreuer und eine stabile Pflegesituation ermöglicht.